• Sprache:

Pressemitteilung

Hauptversammlung der JAXX SE: Eindringlicher Appell an Schleswig-Holsteins Politik


JAXX SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung

18.05.2011 / 15:40

Hauptversammlung der JAXX SE: Eindringlicher Appell an Schleswig-Holsteins Politik

Kiel, 18. Mai 2011 - Mathias Dahms, Vorstandssprecher der JAXX SE, forderte heute die Politik in Schleswig-Holstein auf, in den Verhandlungen um die Neuregelung des deutschen Glücksspielmarkts um keinen Millimeter von der bisherigen Linie abzuweichen. Die Neuausrichtung des deutschen Glücksspielwesens war eines der zentralen Themen der Hauptversammlung der JAXX SE, die heute in Kiel stattfand. 'Der Gesetzentwurf aus Kiel ist gut für die Verbraucher, ökonomisch vertretbar und europarechtlich tadellos - das hat nicht zuletzt die positive Antwort der EU-Kommission auf die Notifizierung deutlich gemacht', so Mathias Dahms. 'Dass der Entwurf der anderen 15 Bundesländer gravierende Mängel aufweist, hat zu Beginn dieser Woche kein Geringerer als Siegfried Kauder klar gestellt, Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestags. Er hat mit erstaunlich deutlichen Worten die 15 Länder aufgefordert, den geplanten Entwurf nicht zu verabschieden. Dem können wir uns nur anschließen.'

Weitere Themen im Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung waren die Entwicklung im Geschäftsjahr 2010, der weitere Ausbau der Marke myBet.com sowie der positive Start der JAXX-Gruppe ins neue Geschäftsjahr.

Die Hauptversammlung hat Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2010 entlastet und die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als neuen Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2011 gewählt. Auch der Änderung der Genehmigten Kapitalia und der Schaffung eines neuen Bedingten Kapitals haben die Aktionäre zugestimmt.

Die Präsenz auf der Hauptversammlung betrug 31,1 Prozent (Vorjahr: 31,6
Prozent).

Die Abstimmungsergebnisse im Einzelnen:

  Tagesordnungspunkt Ja-Stimmen
TOP 2 Entlastung des Vorstands 98,9 %
TOP 3 Entlastung des Aufsichtsrats 98,3 %
TOP 4 Wahl des Abschlussprüfers 99,6 %
TOP 5 Änderung des Genehmigten Kapitals 2010/I 96,3 %
TOP 6 Änderung des Genehmigten Kapitals 2010/II 79,7 %
TOP 7 Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen und Schaffung eines Bedingten Kapitals 2011/I 96,3 %

 

Über JAXX:

Die im Prime Standard der Deutschen Börse notierte JAXX SE ist eine Finanzholding, die Beteiligungen an internationalen Unternehmen der Glücksspielbranche hält. Derzeit ist JAXX an Unternehmen in Deutschland, England, Spanien, Österreich und Malta beteiligt. Der Hauptsitz der JAXX SE befindet sich in Kiel. Die Beteiligungsunternehmen bilden das gesamte Spektrum der Games- und Gambling-Branche ab. Abhängig von der regulatorischen Länderstruktur vermitteln oder vermarkten sie Sport- und Pferdewetten, Lotterien oder Casino- und Pokerspiele. Die Aktien der JAXX SE werden seit 1999 an der Deutschen Börse unter der ISIN DE000A0JRU67 gehandelt.




Kontakt:
JAXX SE
Investor Relations & Corporate Communications
Stefan Zenker
Tel. +49 (40) 85 37 88 47
Fax +49 (40) 85 37 88 30
Mail stefan.zenker@jaxx.com



Ende der Corporate News


18.05.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



125260  18.05.2011