• Sprache:

Alle Mitteilungen und News

mybet Holding SE: Vorstandssprecher Zeno Osskó verlässt das Unternehmen zum 31. August 2016; Finanzvorstand Markus Peuler übernimmt beide Vorstandsressorts

mybet Holding SE  / Schlagwort(e): Personalie

25.07.2016 11:03

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

mybet Holding SE: Vorstandssprecher Zeno Osskó verlässt das Unternehmen zum
31. August 2016; Finanzvorstand Markus Peuler übernimmt beide
Vorstandsressorts

Kiel, 25. Juli 2016 - Der Aufsichtsrat der mybet Holding SE hat sich mit
Vorstandssprecher Zeno Osskó auf eine vorzeitige Beendigung seines
Vorstandsmandats verständigt. Zeno Osskó wird die mybet Holding SE zum 31.
August 2016 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen und
persönlichen Zielen zu widmen. Sein Vorstandsressort wird bis auf weiteres
vom Finanzvorstand Markus Peuler mit übernommen, der den Konzern in
alleiniger Vorstandsverantwortung führen wird.

Die Beendung des Vorstandsmandats von Herrn Osskó hat keine Auswirkungen
auf die geplante Einführung der neuen IT-Plattform, die laut
veröffentlichter Unternehmensprognose im Zeitraum zwischen Ende Juli und
Anfang August stattfinden soll.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Dr. Volker Heeg, Aufsichtsratsvorsitzender der mybet Holding SE: 'Der
Aufsichtsrat hat die Arbeit von Herrn Osskó als operativer Leiter und als
Vorstand des Unternehmens aufgrund seine fachlichen Expertise und
Führungsqualitäten stets sehr geschätzt. Wir bedauern daher seine
Entscheidung. Aber mybet ist mit Markus Peuler als alleinigem Vorstand und
einer starken zweiten Führungsebene für die kommenden Aufgaben weiterhin
gut aufgestellt. Über die künftige Struktur der Vorstandsressorts wird der
Aufsichtsrat auch in Abhängigkeit vom Start der neuen IT-Plattform
entscheiden.'

Zeno Osskó: 'Als COO und später Vorstandssprecher konnte ich notwendige
Veränderungsprozesse im Unternehmen initiieren und umsetzen. Der letzte
Baustein wird die neue leistungsfähige Plattform sein, deren Einführung in
Kürze bevorsteht und die ich noch vollumfänglich begleiten werde. Die
Plattform wird das Produktangebot von mybet in eine neue Liga aufsteigen
lassen, davon bin ich unverändert überzeugt. Ich beende meine langjährige
Tätigkeit für mybet ausschließlich aus dem Wunsch heraus, eine kurzfristig
entstandene und  sehr besondere Möglichkeit zu einer persönlichen und
beruflichen Veränderung wahrzunehmen.'

Herr Osskó war seit 2004 im Unternehmen tätig und in seiner mehr als
zehnjährigen Karriere in unterschiedlichen Bereichen der mybet Gruppe in
leitenden Funktionen unter anderem verantwortlich für die Bereiche Business
Development und Retail. Zudem war er als Head of Gaming und vor seiner
Vorstandstätigkeit als COO für das Unternehmen tätig. Aufgrund seiner
langen Unternehmenszugehörigkeit und durch seine Kompetenzen in den
Bereichen Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb prägte er das
Unternehmen maßgeblich mit.



Kontakt:
mybet Holding SE
Sebastian Bucher
Investor & Public Relations
Tel: +49 30 229083-161
Fax: +49 30 229083-150
Mail: sebastian.bucher@mybet.com

25.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  mybet Holding SE
              Jägersberg 23
              24103 Kiel
              Deutschland
Telefon:      +49 30 22 90 83 100
Fax:          +49 30 22 90 83 150
E-Mail:       ir@mybet.com
Internet:     www.mybet-se.com
ISIN:         DE000A0JRU67
WKN:          A0JRU6
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate
              Exchange
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------